Posts Tagged ‘Lipomassage’

Lipomassage: der Test

Friday, September 10th, 2010
Testergebnis: Da sich die Erfahrung von der Lipomassage nicht in vier Sätzen beschreiben lässt, haben wir uns für diesen Artikel entschieden. Alleine für kosmetische Anti-Cellulite-Produkte werden weltweit über 1 Milliarde Euro ausgegeben Zwischen 1997 und 2003 stieg der Umsatz mit diesen Produkten um 113% an. Der Anstieg von 20% in 2003 zeigt, dass es in diesem Marktsegment noch keine Sättigung gibt. Der weltweite Gesamtumsatz für Cellulite-Behandlungen wird auf über fünf Milliarden Euro geschätzt. Trotz dieser hohen Ausgaben und aller Anstrengungen, wie Gewebemobilisierung durch Massagen, Elektrotherapie und Sport oder Diäten sind die Behandlungserfolge in der Regel sehr unbefriedigend. Ich habe von einer Agentur eine Pressemitteilung erhalten, dass es etwas Neues gibt um das Bindegewebe zu straffen. Nun ja, wie gesagt viele Produkte versprechen dies um einen höheren Absatz zu erzielen. Aber nichts desto trotz war meine Neugier geweckt. Ungeliebte Polster sollen verschwinden, aber nicht an den Stellen, wo Rundungen erwünscht sind, wie z.B. im Gesicht und an den Brüsten sondern ausschließlich an den gezielten Problemzonen. Klingt zu schön um wahr zu sein! Auf ins K.ARE Body Consultant Zentrum in Wien. Nach einem Einführungsgespräch über die Vorteile von Lipomassage und was das nun genau ist, werden gnadenlose Fotos von den Problemzonen gemacht. Die Resultate werden durch diese Vorher-Nachher-Fotos festgehalten. Danach bekommt man einen weißen Strumpfhosen ähnlichen Ganzkörperanzug, in den man sich hineinzwängen muss. Man fühlt sich das erste mal etwas wie eine Knackwurst und sehr Vorteilhaft ist es auch nicht, aber wer schön sein will …. Der Anzug ist dazu da um eventuelle Problemzonen anzuzeichnen bzw. nimmt er auch Hemmungen, da man dadurch nicht nackt an seinen Problemzonen behandelt wird. Eine Behandlung dauert zwischen 35 – 45 Minuten. Dabei wird von einem Experten ein Gerät mit zwei motorisierten Rollen auf Oberschenkel und Po hin und her gerollt. Die Lipomassage muss etwa zwei bis drei Mal pro Woche durchgeführt werden. Zwischen den Sitzungen sollte aber mindestens je ein Tag liegen, damit sich das Gewebe darauf einstellen kann und nicht überbeansprucht wird. Die Behandlung war sehr angenehm. Es ist in etwa wie bei einer Massage – natürlich auf die Problemzonen beschränkt- und man kann sich nett unterhalten, was die Zeit schnell vergehen lässt. Der motorisierte Roller wird auf den Problemzonen hin und her bewegt und saugt dabei Luft an. Es sollte nie weh tun, was fast etwas kontrovers ist: Schließlich geistern im Hinterkopf immer Statements wie “Wer schön sein will, muss leiden” oder “Von nichts, kommt nichts”herum. Nach der 1. Behandlung ist natürlich noch kein sichtbares Ergebnis möglich, aber trotzdem schaut man stundenlang ob sich nicht doch etwas verändert hat. Normalerweise sind etwa zehn Behandlungen laut “Body Consultants” nötig um sichtbare Erfolge zu erzielen. Ja nach Hautstruktur kommt es darauf an ob die 1. Erfolge bereits nach vier Behandlungen oder erst nach zehn Behandlungen sichtbar sind. Ist das gewünschte Ergebnis erreicht, sollte man etwa einmal im Monat zur Nachbehandlung kommen. Ich hatte fünf Behandlungen und kann von einem kleinen Teilerfolg berichten. Die Haut wurde etwas straffer, aber von wirklich großen Veränderungen oder gar Umfangsreduktion kann ich noch nicht sprechen. Ich habe daher noch auf 10 Behandlungen aufgestockt und werde nachher sofort über das Endergebnis berichten. Ich neige dazu sehr leicht blaue Flecken zu bekommen und hatte nach manchen Behandlungen auch leider ein paar, deshalb würde ich raten die Behandlung nicht im Hochsommer machen zu lassen. Leider ist das Ganze auch nicht gerade günstig. Je nach Studio variieren die Kosten zwischen € 60  – € 90 pro Behandlung. Ich werde selbstverständlich über das Endergebnis nach 10 Behandlungen nochmals berichten um einen guten Gesamtbericht zu liefern, aber Sport und gesunde Ernährung sind trotzdem nötig um eine perfekte Silhouette zu bekommen. Schließlich hilft Lipomassage laut Broschüre wirklich gut wenn Sport und Diät keinen Effekt mehr haben und nicht STATT Sport und Diät.
Share Button

Lipomassage

Friday, September 10th, 2010
Es gibt eine Technik, die der Cellulite zu Leibe rückt und die betroffenen Körperregionen wirksam umzuformen versteht: Die Lipomassage und Liftmassage by Endermologie. Doch was ist das nun genau? Mit einem speziell für diesen Zweck entwickelten Gerät wird mittels eines computergesteuerten Impuls-Vakuum-Rollsystems eine Hautfalte erfasst, ein und ausgerollt und somit mit einer Art “Hautgymnastik” das Bindegewebe aufgebaut. Die Endermologie ist imstande einen natürlichen Vorgang in die Wege zu leiten, der übermäßige Fettablagerungen abbaut da die Fettzelle umprogrammiert wird, deshalb mehr Fett abgibt als aufnimmt, gleichzeitig wird die Haut kräftig und straff. Das Resultat: eine von Cellulite befreite, glatte und feste Haut. Darüber hinaus ist die Endermologie ein nicht aggressives Verfahren, das Wohlbefinden und Entspannung auslöst. Ihr besonderer Vorteil: sie ist risikofrei! Die Behandlung erfolgt ohne einen chirurgischen Eingriff und ohne chemische Substanzen. Es geht lediglich darum die natürlichen Funktionen des Organismus zu stimulieren. Möglicherweise hat man ein paar blaue Flecken, aber es bleibt dabei: Die Endermologie gehört zu den innovativen Methoden, die natürlichen Lösungen den Vorzug geben. Anders als andere Umfangreduktionsmethoden wie Ultraschall oder Kavitation, stellt die Lipomassage keine destruktive Methode dar, welche Zellen zerstört und deren Reste mühevoll durch Schlacke abtransportiert werden müssen. Selbstverständlich gibt es auch mehrere Studien die, die Effektivität der Lipomassage bestätigen, aber da sich zu Ultraschall, Cellulitetabeletten oder Cremen ebenfalls solche Studien finden lassen, verzichten wir hier auf eine Auflistung. Wir haben für euch den Test gemacht und sagen euch direkt was wir davon halten.
Share Button